27. Dezember 2016 | Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen

Keine Nachfrage für FIM-Jobs

Das Interesse an den „80-Cent-Jobs“ der Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM) ist offenbar nicht annähernd so groß, wie das Angebot.

Mit 100.000 Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM) will Arbeitsministerin Andrea Nahles Flüchtlingen für maximal sechs Monate „erste Einblicke in den deutschen Arbeitsmarkt“ ermöglichen. Die inzwischen als 80-Cent-Jobs bekannten Maßnahmen entsprechen weitgehend den Ein-Euro-Jobs, nur mit geringerer Aufwandsentschädigung. Doch, wie der O-Ton Arbeitsmarkt berichtet, nehmen die Länder und Kommunen das Angebot kaum in Anspruch. Erst 12.000 Plätze sind beantragt. Zwei Bundesländer haben gar kein Interesse.

Wir berichteten
Integration von Geflüchteten| 18. Dezember 2016
Fragen und Antworten zu FIM |  05. Oktober2016

Veranstaltungen zu diesem Thema:
Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen | 15. Februar 2017
Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Geflüchteten | 16. Mai 2017

zurück
English