05. Januar 2018 | Arbeitslosigkeit | Krankenkasse

GKV-Beiträge von ALG II-Beziehenden

Forschungsgutachten des Bundesgesundheitsministeriums zur Berechnung kostendeckender Beiträge für gesetzlich krankenversicherte Beziehende von Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld im SGB II.

Ziel des Forschungsgutachtens ist es, die Differenz zwischen den GKV-Beitragszahlungen für bzw. von ALG-II- Bezieher(n) einerseits und den Ausgaben der Krankenkassen für diese Personen und den ihnen zuzurechnenden Beziehern von Sozialgeld andererseits zu ermitteln, um so das aktuelle Ausmaß einer systemischen Unterdeckung der Kosten der Existenzsicherung dieser Personengruppe in der GKV aufzuzeigen. Darüber hinaus soll auf dieser Basis eine kostendeckende Beitragspauschale berechnet und daraus ein kostendeckender Faktor gem. §232a Abs.1 Satz1 Nr. 2 SGB V abgeleitet werden.

Wir berichteten

Frauen am Arbeitsmarkt benachteiligt - Arbeitslosenreport NRW | 13. Dezember 2017
DGB-Vorschläge für eine bessere Arbeitsmarktpolitik | 06. Dezember 2017

zurück
English