17. Juli 2018 | BFD | Arbeitslosigkeit

Aus Arbeitslosigkeit in den Freiwilligendienst: Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse vor

Der Bundesfreiwilligendienst hat sich als eine wichtige Alternative für Menschen ohne Chance am Arbeitsmarkt etabliert, wie Studien zu dem Thema zeigen.

Weil es keine Altersgrenze gibt, ist knapp ein Drittel der Teilnehmer über 27 Jahre alt. Doch noch immer gibt es keine offiziellen Angaben darüber, wie viele Arbeitslose den Bundesfreiwilligendienst tatsächlich als Alternative zum regulären Arbeitsmarkt nutzen, so O-Ton Arbeitsmarkt.

http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/wp-content/uploads/Bufdis-L%C3%A4nder.gif

http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/wp-content/uploads/abg%C3%A4nge-bufdis.gif

Wir berichteten
Weniger Weiterbildungen mit Berufsabschluss, vor allem für Hartz-IV-Empfänger | 13. Juli 2018
Finanzierung von öffentlich geförderter Beschäftigung | Juli 2018

zurück
English