22. August 2018 | Geflüchtete | Arbeitsmarkt

Mehr als 300.000 Geflüchtete im Job - BA zieht positive Bilanz

Laut dpa hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) eine positive Zwischenbilanz bei der Integration von Geflüchteten auf dem deutschen Arbeitsmarkt gezogen.

Im Mai 2018 gingen mehr als 300.000 Personen aus den acht Haupt-Asylzugangsländern einer Beschäftigung nach, wie das IQ-Netzwerk berichtet. Im Mai 2017 waren es noch 203.736 Personen gewesen. Rund 238.000 der Geflüchteten mit Job - und damit der Großteil - seien sozialversicherungspflichtig beschäftigt, wie aus dem aktuellsten Bericht der BA zum Thema hervorgeht.
Das sind etwa 88.000 mehr als im Mai 2017. Die Erwartungen der BA seien damit leicht übertroffen worden, so Vorstandschef Detlef Scheele. Fast 482.000 Flüchtlinge seien im Juli bei der BA arbeitssuchend gemeldet gewesen. Darin sind auch Menschen, die aktuell einen Integrations- und Sprachkurs absolvieren, enthalten. Gut 187.000 Flüchtlinge waren im Juli arbeitslos gemeldet. Die Zahl ist seit Monaten relativ konstant. Besonders junge Menschen sind inzwischen recht gut integriert. Knapp 28.000 junge Flüchtlinge haben laut BA eine Lehre angefangen.

Wir berichteten
Beratungshotline für ArbeitgeberInnen - IQ Good Practice-Beispiel | 28. Mai 2018
Integration in Arbeit: Große regionale Unterschiede | 09. Mai 2018

zurück
English