02. Oktober 2018 | Armut | Hartz-IV

Hartz-IV-Bezug und Armutsgefährdung für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche in Ostdeutschland sind besonders häufig armutsgefährdet, so O-Ton Arbeitsmarkt.

Auffallend ist: In den neuen Bundesländern leben viele unter 18-jährige in Hartz-IV Haushalten. Das ergeben Analysen des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ), welche O-Ton Arbeitsmarkt auswertete.

http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/wp-content/uploads/Hilfequote-und-Armutsquote-1.gif

Wir berichteten
Wachsende Unterschiede im Armutsrisiko zwischen der Bevölkerung mit und ohne deutsche(r) Staatsangehörigkeit | 26. September 2018

zurück
English