19. Dezember 2018 | Arbeitsmarktpolitik

Das ändert sich im neuen Jahr

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gibt eine Übersicht über die wesentlichen Änderungen und Neuregelungen zum Jahresbeginn 2019.

Die Übersicht des BMAS beinhaltet Änderungen und Neuregelungen für die folgenden Punkte:

1. Arbeitsmarktpolitik, Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung für Arbeitsuchende
a) Qualifizierungschancengesetz und Beitragssatzverordnung (Regelungen, die am 1. Januar 2019 in Kraft treten)
b) Teilhabechancengesetz
c) Neue Regelbedarfe in der Grundsicherung für Arbeitsuchende
d) Insolvenzgeldverordnung

2. Arbeitsrecht, Arbeitsschutz, Tarifautonomie, Mindestlohn
a) Gesetz zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts - Einführung einer Brückenteilzei
b) Anpassung von Kündigungsfristen an Unionsrecht
c) Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns
d) Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz

3. Sozialversicherung, Rentenversicherung und Sozialgesetzbuch
a) Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung
b) Verlängerung der Kindererziehungszeit für vor 1992 geborene Kinder
c) Verbesserte Absicherung bei Erwerbsminderung
d) Künstlersozialversicherung
e) Sozialversicherungsrechengrößen
f) Mindestbeitrag in der gesetzlichen Rentenversicherung
g) Alterssicherung der Landwirte
h) Gleitzonenfaktor 2019
i) Sachbezugswerte 2019
j) Verbesserungen bei der Betriebsrente

Wir berichteten:
IAB-Stellungnahme zu Sicherung sozialer Teilhabe für Langzeitarbeitslose | 19. Dezember 2018
420 Millionen Euro mehr für Hartz-IV-Empfänger? | 18. Dezember 2019

zurück
English