15. Januar 2019 | Weiterbildung

Weiterbildung hat nur geringe Auswirkungen auf die Karriere

Kurse und Lehrgänge ohne anerkannten Abschluss fördern den beruflichen Aufstieg, laut WZB, nicht.

Weiterbildung und lebenslanges Lernen gelten heute als Patentrezept für den beruflichen Aufstieg. Ihr Ertrag für die Karriere ist jedoch geringer als gedacht. Denn für Beförderungen, ein höheres Einkommen und größere soziale Mobilität bringen Weiterbildungsmaßnahmen meist nur dann etwas, wenn sie zu einem anerkannten beruflichen Abschluss führen. Berufsbegleitende Kurse und Lehrgänge ohne formalen Abschluss haben dagegen einen viel geringeren Effekt auf die Karriere. Das zeigt eine neue Studie von Martin Ehlert (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) und Christian Ebner (Karlsruher Institut für Technologie).

Wir berichteten

Mit Investitionen in die Digitalisierung steigt auch die Weiterbildung | 20. November 2018
Weiterbildungsbeteiligung, formale Qualifikation, Kompetenzausstattung und Persönlichkeitsmerkmale | 10. Januar 2019

zurück
English