27. Februar 2019 | Migration | Frauen

Migration ist (auch) weiblich

IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung veröffentlicht neue Publikation zu Migrantinnen auf dem Arbeitsmarkt.

Das Thema Migration von Frauen ist in Forschung und öffentlicher Wahrnehmung weitgehend unberücksichtigt. Aber Migration ist (auch) weiblich, Beispiele lassen sich in Deutschland u.a. zu Beginn der Anwerbung von Gastarbeiterinnen bis zur Einwanderung Hochqualifizierter finden. Die Publikation "Interkulturelle Grundsensibilisierung. Vertiefende Materialien Schwerpunkt Migrantinnen auf dem Arbeitsmarkt" ist eine Ergänzung zu den Schulungshandbüchern "Grundlagen Interkultureller Kompetenz" (2013) und "Interkulturelle Grundsensibilisierung mit Schwerpunkt Asyl & Flucht" (2015), die von der IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung herausgegeben wurden. Das Schulungshandbuch öffnet den Blick auf weibliche Migration, hinterfragt Bilder und gibt Anregungen für einen konstruktiven Diskurs. Es bietet eine vielfältige Bandbreite an Übungen und Einsatzmöglichkeiten.

Die Publikation der IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung ist bestellbar bei Frau Hrachuhi Bostanchyan, hrachuhi.bostanchyan(at)via-bayern.de

Wir berichteten
Gute Deutschkentnisse sind der entscheidene Faktor | 20. Februar 2019
Zuwanderung: Deutschland braucht 260.000 Menschen pro Jahr | 13. Februar 2019

zurück
English