Rechtsvereinfachung §16h SGB II

Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Datum
25. Juni 2019

Tagungsort
Berlin

Anmeldestatus
freie Plätze

Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende von Maßnahmeträgern, die Projekte für den Rechtskreis SGB II entwickeln und/oder umsetzen, mit Interesse an Kleingruppenarbeit.

Mit dem sogenannten Rechtsvereinfachungsgesetz ist der § 16h SGB II als ein neues Förderinstrument geschaffen worden, der sich an die Zielgruppe der schwer zu erreichenden jungen Menschen unter 25 Jahren richtet. So sollen junge Menschen, die keine SGB-II-Leistungen bekommen an den Rechtskreis SGB II oder an andere Hilfesysteme herangeführt werden.

Das Seminar gibt zu Beginn einen Überblick über die aktuellen Rechtsänderungen im SGB II und einen Input zu §16h SGB II. Auf dieser Basis werden in Kleingruppen Maßnahmen entwickelt und Vor- und Nachteile im Vergleich zu anderen Förderinstrumenten gemeinsam bewertet. Wie tragfähig ist der §16h SGB II als ein Geschäftsfeld für Maßnahmeträger?

Optional kann noch die Änderung des §16g SGB II betrachtet werden. Wie kann mit diesem Förderinstrument nun die Nachbetreuung von in Arbeit vermittelten Teilnehmenden umgesetzt werden?

für Rückfragen:

bag arbeit e.V.
Brunnenstraße 181
10119 Berlin

Tel.: (030) 28 30 58-0
E-Mail: veranstaltungen@bagarbeit.de

zurück
English