forum arbeit 04/14

Zurück in den Arbeitsmarkt: Was hilft wem?

"Zurück in den Arbeitsmarkt – was hilft wem?" war das Thema unserer Jahrestagung am 11. November 2014 in Berlin. Warum fällt es der Politik und den Behörden so schwer, geeignete Instrumente für Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebote zu entwickeln? Braucht es eine neue Weiterbildungsoffensive – wie jüngst von Wissenschaftlern gefordert? Welche Angebote macht man jenen Menschen, die realistischer Weise nur noch geringe Chance auf eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt haben? Dies waren Fragen, die im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen standen.

Zu Beginn der Tagung setze sich Prof. Karin Kurz vom Institut für Soziologie der Georg-August-Universität Göttingen mit Bildungsarmut und Ausbildungslosigkeit auseinander. In ihrem Beitrag für forum arbeit untersucht sie, wie sich Bildungsarmut – im Sinne des Vorliegens maximal eines Hauptschulabschlusses – und Ausbildungschancen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den vergangenen Jahren in Deutschland entwickelt haben.

Sie kommt zu dem Schluss, dass das entscheidende Kriterium für die langfristigen individuellen Arbeitsmarktchancen die berufliche Ausbildung ist. Ohne Ausbildung sei das Risiko stark erhöht, dauerhaft von Niedriglohn, Arbeitslosigkeit und instabiler Beschäftigung betroffen zu sein. Durch die Teilnahme an einer beruflichen Einstiegsqualifizierung und durch Projekte mit hohen Praxisanteilen während der Schulzeit erhöhten sich die Ausbildungchancen beträchtlich.

Inhaltsverzeichnis

Schwerpunkt

  • Bildungsarmut und Ausbildungslosigkeit

Vor Ort

  • Neue Perspektiven durch multiprofessionelle Kooperation: Ausbildungsvorbereitung für eine "Jugend im Risiko"
  • Langzeitarbeitslosen Perspektiven und Teilhabe bieten – bap-servicecenter: 25 Jahre Beschäftigungsträger in Mainz-Bingen
  • Eine Brücke ins Berufsleben schlagen
  • Erfolg durch Bildung mit der DPFA Akademiegruppe
  • Beratungszentrum Frau und Beruf – FABÉ erfolgreich auf dem Weg in Arbeit und Beruf

Projekte

  • Wiederverwendung und Ressourcenschonung – Abschluss der dreijährigen CSR-Projektarbeit

Qualitätsmanagement

  • QM-Fachtagung: AZAV — Last oder Lust?

Veranstaltungstipps

English