Die ESF-Bundesprogramme 2021-2027 im Überblick

bag arbeit e.V. / Die ESF-Bundesprogramme 2021-2027 im Überblick

03.02.2022 - 04.02.2022


Die Veranstaltung beginnt an beiden Tagen um 10:00 Uhr und endet um 12:00 Uhr.

Inhalt

Die ESF-Förderprogramme des Bundes werden bundesweit unter der Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) umgesetzt. 

Die ESF-Förderprogramme des Bundes bieten Förderung für Menschen, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchten. 

 

 

Die Förderperiode 2014-2020 lief am 31.12.2020 aus. Die Europäische Kommission hatte im Mai 2018 ihre Vorschläge für die Finanzplanung 2021-2027 vorgelegt. Mit diesem mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) werden die politischen Prioritäten der Union während eines Zeitraums von mehreren Jahren auf finanzieller Ebene umgesetzt und jährliche Höchstbeträge für die Gesamtausgaben der EU sowie für die wichtigsten Ausgabenkategorien / Prioritäten festgelegt. Im Rahmen dieses Finanzplanungsprozesses gab es viele Verzögerungen und Hindernisse, nicht zuletzt auch zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise. 

Wie ist der Stand der Dinge? Welche Auswirkungen haben diese Entscheidungen auf die EU-Fördermittelandschaft in Deutschland – und im vorliegenden Fall auf die ESF-Förderprogramme des Bundes? Welche Programme werden weitergeführt? Welche werden neu aufgelegt?

Zu Beginn der Veranstaltung erhalten Sie einen kompakten Überblick über den EU-Haushalt 2021-2027 und seine Bedeutung für die deutschen (EU-)-Fördermittelvergabe. In Folge beschäftigen wir uns mit den relevanten ESF-Förderprogrammen des Bundes, die von den o.g. Ministerien aufgelegt werden. 

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der inhaltlichen Ausrichtung und den inhaltlichen Aspekten der ESF-Bundesprogramme sowie weiteren Eckdaten.

Ziel

Die Veranstaltung soll einen Überblick über in der Förderperiode 2021-2027 laufenden ESF-Bundesprogramme und deren Ausrichtung geben, um Unterstützung für strategische Entscheidungen zu bieten. 

 

Insofern geht es um “das große Ganze“, um inhaltliche Aspekte und (Neu-) Ausrichtungen und weniger um verwaltungstechnische Details zur Programm- bzw. Projektumsetzung.

Zielgruppe

Führungskräfte / Leitungspersonal im Bereich Arbeitsmarkt / Beschäftigung

Programm

Programm (Online-Seminar) Tag 1:

9:50 Uhr Zoom-Anmeldung

10.00 Uhr Beginn

Arbeitsschwerpunkte Tag 1: 

  • Kompakter Überblick über den EU-Haushalt 2021-2027 und seiner Bedeutung für die deutsche (EU-) – Fördermittelvergabe;
  • ESF-Förderprogramme des Bundes (Wir beginnen mit den ESF-Förderprogrammen des Bundes vom BMAS). 

12.00 Uhr Ende

 

Programm (Online-Seminar) Tag 2:

9:50 Uhr Zoom-Anmeldung

10.00 Uhr Beginn

Arbeitsschwerpunkte Tag 2:

  • ESF-Förderprogramme des Bundes (ggf. Fortsetzung BMAS, BMFSFJ, BMU, BMI, BMWI)

12.00 Uhr Ende

eingesetzte Technik

Um alle Funktionen einüben zu können, benötigen Sie für das Webinar  einen Laptop (Windows bzw. MacOS) mit Kamera sowie ein Mikrofon bzw. Headset. Ggf. reicht auch ein Tablet (iPad bzw. Android). Die Internetverbindung und das  W-Lan sollten stabil sein. Eine normale DSL-Leitung (16 MBit/s) ist in der Regel ausreichend. 

Für das Online-Seminar wird eine kostenlose Software (Zoom) benötigt, die nach der Anmeldung installiert werden kann.

Referent*in

Kerstin Weertz, Geschäftsführerin EU WAREHOUSE Brüssel, Senior-EU-Fördermittelexpertin; Projektträger transnationale EU-Projekte

Stornierung

Sie können das Seminar bis 8 Wochen vor der Veranstaltung kostenlos stornieren. Bei späteren Stornierungen bzw. Nichtteilnahme wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Sie können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Buchungen

Ticket-Typ Preis Plätze
Tagungsgebühr (Standard)
für Nichtmitglieder der bag arbeit
€250,00
Tagungsgebühr (Mitglied)
für Mitglieder der bag arbeit
€195,00