Sucht (in Coronazeiten) erkennen und ansprechen

bag arbeit e.V. / Sucht (in Coronazeiten) erkennen und ansprechen

25.05.2021 - 26.05.2021


Das Online-Seminar findet mit der Videokonferenzlösung Zoom statt.

Tag 1: 08:30 – 15:00 Uhr
Tag 2: 09:00 – 15:00 Uhr

Inhalt

Mehr als 15 Millionen Menschen in Deutschland konsumieren legale und illegale Substanzen in zumindest riskanter Art und Weise. Betroffene leiden neben der beruflichen Situation häufig unter vielfältigen Problemen. Nur wenige finden den Weg in das Hilfesystem.

-Basiswissen Substanzgebrauchsstörungen

-Merkmale und Hinweise zum Erkennen einer Subtanzgebrauchsproblematik

-Kurzüberblick über das Hilfesystem

-Rollenselbstverständnis

-Kurzeinführung in die Motivierende Gesprächsführung (MI)

-Kennenlernen und Üben einer Kurzintervention im Sinne des MI inklusive- Übung mit einzelnen Methoden

Programm

Dienstag 25. Mai 2021

08.30 – 09.00h    Ankommen im Seminarraum ZOOM, Organisatorisches
09.00 – 09.40h    Begrüßung, Überblick, Eingangsrunde und Anliegensammlung
09.40 – 10.30h     Sucht – Was ist das? Definition und Hintergründe, Screening, Diagnostik
10.30 – 10.45h      PAUSE
10.45 – 12.15h       Alkohol und Nikotin: u.A. Zahlen, Daten, Fakten (ZDF), Wirkung, Begriffsbestimmung, Folgeerkrankungen
12.15 – 13.15h        PAUSE
13.15 – 14.30h        Medikamente: u.A. ZDF, Begriffsbestimmung, Missbrauchs- und Abhängigkeitspotential Illegale Substanzen: Vermittlung Basiswissen
14.30 – 14.45h         Tagestransfer, Klärung offener Fragen und Abschlussrunde

Mittwoch, 26. Mai 2021

09.00 – 09.15h         Eingangsrunde, „Reste von gestern“
09.15 – 10.30h          Einführung und Überblick Motivierende Gesprächsführung (Motivational Interviewing):Grundhaltung, Menschenbild, Methodenüberblick
10.30 – 10.45h           PAUSE
10.45 – 12.15h            Einführung und Übung: Kurzintervention.Wie spreche ich das an?
12.15 – 13.15h              MITTAGSPAUSE
13.15 – 14.15h              Zieloffene Suchtarbeit: Hilfesystem und Behandlungsmöglichkeiten
14.15 – 14.45h             Offene Fragen, Praxistransfer und Abschluss

Ziel

Die Teilnehmenden verfügen über ein Grundlagenwissen zu legalen und illegalen Substanzen, Substanzgebrauchsstörungen und Behandlungsmöglichkeiten und den Umgang mit Betroffenen. MI hilft dabei, die Themen klar und emphatisch anzusprechen und Behandlungsmöglichkeiten zu eröffnen.  

Zielgruppe

Beschäftigte, die in Ihrer Praxis mit Konsumthematiken konfrontiert sind, die suchtkranke Menschen beraten und qualifizieren und an Hand praxisnaher Übungen alltagstaugliche Erkenntnisse gewinnen wollen.

Methode

Videokonferenz via Zoom

Wir versuchen so viel wie möglich von unseren Präsenzveranstaltungen zu übernehmen, daher bieten wir Ihnen auch remote eine Mischung aus Input und Interaktivität. Wir werden im Plenum, in Kleingruppen und in Einzelarbeit immer wieder Übungen machen. Dafür werden wir ab und zu in kleineren Videogruppen arbeiten und bei anderen Inhalten können Sie auch mal Ihre Kamera ausschalten und für sich arbeiten.

Eingesetzte Technik

Um alle Funktionen einüben zu können, benötigen Sie für das Webinar  einen Laptop (Windows bzw. MacOS) mit Kamera sowie ein Mikrofon bzw. Headset. Ggf. reicht auch ein Tablet (iPad bzw. Android). Die Internetverbindung und das  W-Lan sollten stabil sein. Eine normale DSL-Leitung (16 MBit/s) ist in der Regel ausreichend. 

Für das Online-Seminar wird eine kostenlose Software (Zoom) benötigt, die nach der Anmeldung installiert werden kann.

Referent*in

Christoph Straub, Leiter Fortbildungsbereich Sucht GK Quest

Stornierung

Sie können das Seminar bis 2 Woche vor der Veranstaltung kostenlos stornieren. Bei späteren Stornierungen bzw. Nichtteilnahme wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Sie können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Kontakt

Bei Rückfragen zu unseren Veranstaltungen schreiben Sie uns gerne an: veranstaltungen@bagarbeit.de.

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.